Banner
Sie sind hier:
AH Spielberichte 2019 Druckbutton anzeigen?

VfB Tünsdorf - US Waldweistroff 3:1 (3:0)

Spielbericht folgt ...

 

Aufstellung: Greweldinger M. - Franzen, Chr. (Steffes, M.); Loser, N.; Grujic, D. - Bossel, Chr.; Hein, B.; Rauls, J.; Konrad, P. (Fixemer, B.); Bhowon, D. (Scheffer, M.) - Leinen, D.; Becker, St. (Schuh, P.);

Tore: 1:0 (07. Min.) Daniel Leinen; 2:0 (23. Min.) Daniel Leinen; 3:0 (28. Min.) Bastian Hein; 3:1 (70. Min.) FE;

 

FSV Hilbringen - VfB Tünsdorf ausgefallen

Genau wie in der Vorwoche musste auch das nächste Spiel am Samstag, 06. April 2019 abgesagt werden.

 

SCV Orscholz - VfB Tünsdorf  ausgefallen

Auch die zweite Auswärtspartie am Samstag, 30. März 2019, fiel der Personalnot beim VfB zum Opfer und musste abgesagt werden.

 

VfB Tünsdorf - SF Bachem/Rimlingen 4:2 (2:0)

Nach der Absage des Vorwochenspiels in Eimersdorf aufgrund Personalmangels fanden sich am Samstag, 23. März 2019, gleich 14 einsatzfähige Spieler im Tünsdorfer Brühl zu der Heimpartie gegen die Sportfreunde Bachem/Rimlingen ein.

Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Zwei gleichwertige Mannschaften zeigten ein kampfbetontes, aber immer fair ablaufendes Match, in dem sich nach gut zehn Minuten der VfB leichte Feldvorteile erarbeitete. Vorne wurden erste Chancen herausgespielt, aber auch hinten musste man zu jeder Zeit wachsam sein. Nach einer etwas verunglückten Flanke von Bastian Hein konnte Daniel Leinen den Ball letztlich über die Torlinie zur Führung der Gastgeber bugsieren. Nur zwei Minuten später schaffte es Norbert Loser im dritten Versuch, den zweimal gut gegen ihn reagierenden Torhüter der SF zu überwinden und eine beruhigende Pausenführung herzustellen.

Nach dem Wechsel zeigten die Gäste, dass sie keineswegs gewillt waren, die Punkte heuer kampflos in Tünsdorf zu lassen. Gleich zweimal musste der "Debütant" im VfB-Kasten, Mario Greweldinger, seine Klasse unter Beweis stellen. Auf der anderen Seite hatte man nach einem Handspiel im Strafraum die Möglichkeit, einen dritten Treffer nachzulegen. Doch Kapitän Christian Bossel scheiterte mit dem fälligen Strafstoß am gut reagierenden Torhüter. Quasi im Gegenzug bestrafte Bachem dann eine Unaufmerksamkeit nach einer Ecke und kam zum Anschluss. Doch Daniel Leinen und Dominic Bhowon schraubten das Resulat kurze Zeit später wieder nach oben. Zwar gelang den guten Gästen erneut durch einen Kopfballtreffer ein weiteres Tor, dennoch siegten die Einheimischen letztlich auch in der Höhe verdient. 

Aufstellung: Greweldinger, M. - Kraus T.; Fixemer B. (Franzen, Chr. / Schuh, P.); Grujic, D. - Bossel, Chr.; Hein, B.; Rauls, J.; Stoffel, J.; Haupert, M. - Loser, N. (Bhowon, D.); Leinen, D.;

Tore: 1:0 (26. Min.) Daniel Leinen; 2:0 (28. Min.) Norbert Loser; 2:1 (43. Min.); 3:1 (46. Min.) Daniel Leinen; 4:1 (61. Min.) Dominic Bhowon; 4:2 (65. Min.);

 

SV Eimersdorf - VfB Tünsdorf ausgefallen

Das für Samstag,16. März 2019 vorgesehene Spiel in Eimersdorf musste aufgrund von Personalproblemen leider abgesagt werden.

 

VfB Tünsdorf - SG Honzrath/Haustadt 3:4 (3:3)

Am Samstag, 09. März 2019 stand das Saisonauftaktspiel im Brühlstadion gegen die Mannschaft der SG Honzrath/Haustadt an.

Trotz einiger Personalsorgen fanden sich letztlich doch 12 einsatzfähige Akteure bei gutem Fußballwetter auf dem Kunstrasen ein. Und die Partie gegen den bis dato eher unbekannten Gegner begann recht verheissungsvoll für den VfB. Bereits nach gut fünf Minuten lag der Ball erstmals in dieser Saison im gegnerischen Netz, Torschütze war bastian Hein. Doch quasi postwendend kamen die Gäste zum Ausgleich, als ein abgefälschter Freistoß unhaltbar für Aushilfskeeper Norbert Loser im Gehäuse einschlug. Danach wurde der zwei-Minuten-Tore-Takt munter beibehalten, Daniel Leinen gelang nach schöner Flanke von Joachim Rauls die abermalige Führung für die Einheimischen, die er in oben erwähntem Takt auch noch ausbauen konnte. Doch in der Defensive der Gastgeber stimmte es an diesem ersten Spieltag nicht wirklich, durch schlechtes Stellungsspiel stand die Partie nach zwanzig Minuten wiederum remis. Gleich sechs Tore in einer Halbzeit, diese Schlagzahl konnte dann doch nicht beibehalten werden.

Nach dem Wechsel verflachte das Spiel dann zusehens, keine Mannschaft konnte sich entscheidende Vorteile erspielen. Bei beieden Teams lief der Ball schon recht ordentlich, Chancen konnten aber zunächst nicht herausgespielt werden. Wahrscheinlich wäre es bei einem gerechten Unentschieden geblieben, hätte man auf Tünsdorfer Seite nicht gravierend umstellen müssen. Privat bedingt musste Antreiber Bastian Hein eine Viertelstunde vor Ende das Spielfeld verlassen und nahezu zeitgleich verletzte sich der gut agierende Abwehrchef Frank Loser. Da kein weiterer Auswechselspieler zur Verfügung stand, stellte sich "Fränky" kurzerhand einfach vorne rein. Durch einen Ballverlust im Spiel nach vorne kamen die Gäste kurz vor Ende dann in eine Überzahlsituation im Angriff und erzielten doch noch den für Tünsdorf ärgerlichen Siegtreffer.

 Aufstellung: Loser, N. - Loser, F.; Kraus, T.; Franzen, Chr. - Bossel, Chr.; Hein, B. (Pitsch, P.); Rauls, J.; Becker, St.; Bhowon, D. - Heinrichs, A.; Leinen, D.;

Tore: 1:0 (06. Min.) Bastian Hein; 1:1 (09. Min.); 2:1 (11. Min.) Daniel Leinen; 3:1 (13. Min.) Daniel Leinen; 3:2 (16. Min.); 3:3 (21. Min.); 3:4 (65. Min.);

 

 

Die Saison 2018 im Rückblick

Die Saison 2017 im Rückblick

Die Saison 2016 im Rückblick

Die Saison 2015 im Rückblick

Die Saison 2014 im Rückblick

Die Saison 2013 im Rückblick

Die Saison 2012 im Rückblick

Die Saison 2011 im Rückblick

Die Saison 2010 im Rückblick

 
Unsere Partner & Förderer