Niederlage und Remis für VfB 1 + 2

Durchwachsene Bilanz am 3. Spieltag

Mit dem 2:2 im Spiel des VfB 2 beim FV Schwarzenholz 3 endete auch die dritte Saisonpartie in der Kreisliga B Untere Saar unentschieden.

Der VfB 1 begann beim SC Roden stärker als die Heimmannschaft, die sich erst nach 20 min eine erste Torchance erspielen konnte.
Ohne die verletzten Ibo Mannan und Steffen Bodem war das Match zunächst geprägt vom ständigen Hin und Her im Mittelfeld, wobei Abspielfehler immer wieder zu Ballbesitzwechsel führten, und der VfB immer wieder viel zu lange Bälle in die Spitze spielte, die dann verloren gingen.
Nach Standards wurde seitens Gelb-Schwarz auch die vorhandene Lufthoheit nicht ausgenutzt, und so liess man gute Möglichkeiten leider oft aus.
Nach 25 min sah Dominik Wilhelm, dass der gegnerische Keeper zu weit vor dem Kasten stand, sein Schuss aus 35 Metern ging aber knapp übers Tor des hektisch zurückrudernden Schlussmanns.
Auch Naser Al Abdullah hatte in Durchgang 1 noch eine Abschlusschance aus kurzer Distanz, bei der er aber nicht richtig zum platzieren Schuss kam.
Das hätte die Führung sein können. 
Die erzielte aber dann die Heimelf nach ca. 35 min, als deren Stürmer (#9) nach 2 VfB- Abwehrpatzern den Ball behaupten konnte, und im eins gegen eins an Keeper Simsek vorbei zum 1:0 traf.
Der VfB erhöhte anschließend weiter den Druck, und einer von vielen Pässen in die Spitze kam links auf Bashar Ammo, der im 16er den Ball quer über die Abwehr auf Naser Al Abdullah passte, Naser dann gleich zurück in die Mitte auf den freistehenden Kevin Backes lupfte, der auf Höhe des Elfmeterpunkts unspektakulär, aber unhaltbar, in die rechte Torecke einnickte.
Das war eine gelungene Kombination !
Bis zu Halbzeit ging es weiter hin und her im Mittelfeld, und so wechselte man 1:1 die Seiten.
Der 2. Durchgang begann so, wie der Erste endete. Leider kamen nun häufiger Fehlentscheidungen des Schiedsrichters hinzu, der viel zu oft der Heimmannschaft Entscheidungen und Standards im Halbfeld einseitig zusprach, so z.B. ein unberechtigter Freistoss am linken 16er, den nach präziser Ausführung VfB- Keeper Firat Simsek bravourös im Flug am langen Pfosten vorbei lenken konnte.
Der eingesetzte Referee aus dem Saarlouiser Stadtteil Pachten lief beim diesem Spiel im Saarlouiser Stadtteil Roden auch meist nicht sehr weit mit, entschied aber einige Male aus dem Mittelkreis falsch auf Abseits, und nahm u.a. dem eingewechselten André Steger 2 mal die Möglichkeit, allein aufs Tor zu gehen - sollte man in der Landesliga so nicht machen.
In Rückstand geriet die Gastmannschaft erneut, als der Gegner mit einem Abschluss im rechten 16er einen VfB- Abwehrspieler anschoss, und der so unerwartet abgefälschte Ball für die Heimelf doch recht glücklich im Bogen über den VfB- Keeper zum 2:1 flog.
Wieder reagierte der VfB, und hatte in der 83 min eine riesige Chance durch Tritz, der nach Querpass nur den Ball über die Linie zu schieben braucht, dieses Ding dann aber liegen lässt.
Ein Remis wäre wohl alles in allem auch gerecht gewesen, jedoch konnte der SC Roden in der 86. Minute einen Stellungsfehler des VfB-  Tormanns nutzen, und der Stürmer der Heimmannschaft brauchte nur noch ins leere Tor zur Entscheidung einzuschieben.
Da das Team von Spielertrainer Ibo Mannan und Trainer Kai- Uwe Hahn nicht an die gute Leistung der Vorwoche anknüpfen konnte, musste man leider ohne Punkt die Heimreise vom Saarlouiser Stadtteil aus antreten. 

Fotos: SB Sascha Bastian / fupa

SP 3 FOTO Sascha Bastian SC Roden VfB Tünsdorf vom 21.08.2022 FuPa

 

SP 3 FOTO Sascha Bastian1 SC Roden VfB Tünsdorf vom 21.08.2022 FuPa

 

SP 3 FOTO Sascha Bastian3 SC Roden VfB Tünsdorf vom 21.08.2022 FuPa

 

SP 3 FOTO Sascha Bastian2 SC Roden VfB Tünsdorf vom 21.08.2022 FuPa

Drucken

Unsere Partner und Förderer

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.