Banner
Sie sind hier:
Start Aktuelles 4. Spieltag / VfB Tünsdorf - SV Schwemlingen-Ballern
4. Spieltag / VfB Tünsdorf - SV Schwemlingen-Ballern Druckbutton anzeigen?

Punktverluste durch mangelhafte Chancenverwertung


Bei grosser Zuschauerkulisse legte der VfB einen Topstart hin und ging bereits früh mit 1:0 in Führung. Nach einem Freistoss von Backes war Palma de Mallorca per Volleyabnahme zur Stelle und versenkte die Kugel im Dreieck. Ansonsten spielten wir
logo fbeine gute erste Hälfte und alle 5 Minuten hagelte es Grosschancen. Nach einer Ablage von Dillhöfer schoss Backes freistehend über die Kiste, kurze Zeit später Flanke von Haffner und Palmer verpasste den Doppelpack. Der Ball lief gut doch man versäumte einige Tore nach zu legen. Der Gast aus Schwemlingen lauerte auf Konter. Nach einer halben Stunde dann leider wie auch letzte Woche aus der ersten Torchance wieder der Ausgleich, ein Gegenspieler konnte sich aussen durch setzen, Pass nach innen 1:1. Der VfB hatte das komplette Spiel eigentlich im Griff und hätte zur Pause mit 3 oder 4:0 führen müssen. Leider ist die Chancenauswertung im Moment mangelhaft, trotzdem war die erste Hälfte sehr ansehnlich der Hahn-Haffner Truppe.

Schwemlingen nahm einige Änderungen vor und kam jetzt besser ins Spiel. Beim VfB war der Rhythmus etwas raus und der Gast kam stärker auf und immer näher ans Gehäuse von Keeper Holbach. Durch einige Abstimmungsfehler in der Defensive kam Schwemlingen dann auch zur Führung, der Spielverlauf war damit komplett auf den Kopf gestellt. Jetzt wechselte auch Trainer Hahn und wollte damit nochmals ein Zeichen setzen und dies fruchtete dann auch relativ schnell. Der Gast aus Schwemlingen liess jetzt auch wieder mehr zu und spekulierte vermehrt auf Abseitsstellungen. Nach einigen Pässen in die Tiefe war es dann auch Co Trainer Haffner der durch lief und uneigennützig quer legte, so markierte der eingewechselte Carl mit seinem zweiten Ballkontakt zum 2:2 Ausgleich. Auch wieder nur 5 Minuten später, wieder Pass von Haffner auf Carl doch dieser konnte nicht zum Man of the Match werden. Sein Schuss verfehlte nur um Zentimeter das Gehäuse. Zu mehr reichte es nicht mehr und der gut leitende Schiedsrichter Fontaine pfiff nach 90 Minuten ein faires Derby ab.

Am Ende muss man fest halten, das der VfB in der Defensive im Moment nicht die Stabilität der Vorsaison hat und die Offensive seit Wochen Ihre Grosschancen am laufenden Stück verballert. Ein O-Ton eines Fans trifft es ganz gut "Vor 15 Jahren hättet der Hahn zur Halbzeit bereits 5 mal gekräht." Nächste Woche geht es zum Tabellenführer und Top Favoriten nach Besseringen, Anstoss ist bereits am Freitag Abend um 19.30 Uhr aufgrund der Anfrage des FCB das Spiel wegen des Linsenfest zu verlegen.

Tore: Palmer, Carl

Der zweite Hieb ist weiter im Vormarsch. Gestern konnte man nach 0:2 Rückstand den man durch kapitale Böcke selbst verschuldet hatte, noch einen 3:2 Sieg heraus spielen. Die nach 25 Minuten gut aufgestellte VfB Mannschaft kam langsam in die Gänge und gewann aufgrund der zweiten Hälfte verdient mit 3:2. Gute Besserung noch an Janik Rüger und Felix Robinius. Janik hat sich gestern nach einem aufgesetzten Fuss den Zeh gebrochen, Felix wurde am Wochenende von einem noch unbekannten Flugobjekt lahm gelegt. Es wird vermutet das eine Bremse die Bremse aus dem Spiel nahm.

Tore : Dyballa, Becker, Eigentor

 

 
Unsere Partner & Förderer