Banner
Sie sind hier:
Start Aktuelles 3. Spieltag / FSV Hilbringen - VfB Tünsdorf
3. Spieltag / FSV Hilbringen - VfB Tünsdorf Druckbutton anzeigen?

Unnötige Niederlage nach Fadenriss 


Trotz einiger Ausfälle konnte man in Hilbringen eine gute Mannschaft ins Rennen schicken. Der VfB bestimmte auch die Partie und besaß mehr Spielanteile, man war am gestrigen Sonntag aber nicht in der Lage dies auch in Tore umzumünzen. Die beste logo fbGelegenheit besaß Palmer nach einer Ecke, als sein Kopfball an die Latte klatschte. Wie aus dem Nichts kam der FSV dann zur Führung. Nach einer Ecke und Abstimmungsproblemen im Defensivverbund lag man 0:1 hinten. Anschließend riss dann unverständlicherweise komplett der Faden. Viel zu viel Hektik und Spieler parkten in Regionen, die eigentlich nicht für sie reserviert waren. Nach einem Freistoß dann noch das 0:2 zur Pause.

Der zweite Spielabschnitt ist dann schnell erzählt. Bis auf 2-3 Spieler stemmte sich gestern niemand so recht gegen die drohende Niederlage. Hilbringen nutzte dann in den letzten Spielminuten zwei Konter zum 4:0. Sicherlich war das Fehlen von Spielertrainer und Offensivorganisator Haffner schmerzhaft, keine Frage. Am gestrigen Tag waren aber noch zusätzlich viele Spieler unterwegs die sich versteckten, kein Wille und keinen Biss zeigten. Ähnlich Eindrücke wie im Pokalspiel, hier gilt es an einer Verbesserung zu schrauben.

Ansonsten haben wir nach 3 Spielen 6 Punkte auf dem Konto was absolut im Rahmen ist. Nach 2 Niederlagen wartet am kommenden Sonntag bereits mit Schwemlingen das nächste Derby auf uns. Hier sollte man aber den Schalter wieder in die andere Richtung drehen.

 Der zweite Hieb belohnte sich nach den letzten guten Trainingsbeteiligungen mit einem Punkt im Hochwald. Nach einer 2:0 Führung musste man sich am Ende mit einem 2:2 begnügen.

 Tore: Dyballa, Streit

 

 

 

 
Unsere Partner & Förderer